Raubfischköder der Extraklasse

Handgefertigte Jerkbaits für alle Angelfreunde, die nicht protzen müssen, es aber dennoch gern tun!

ROLF oder ULF - Welcher Typ bist du?

Schon wieder nur die üblichen, massenweise in Fernost hergestellten Jerkbaits in der Box? Köder, die nach den ersten Fängen bereits so zerkratzt sind, dass man ihre ursprüngliche Schönheit nur noch erahnen kann? Deren hemdsärmlige Ösen beim ersten Hänger verbiegen und die Haken schon vom Anschauen stumpf werden? Schluss damit!

 

Nehm' dich endlich als das wahr, das du wirklich bist - ein moderner Raubfischangler, der sich nicht mehr mit "Plunder" zufrieden gibt, sondern den Wert von High-End Ködern zu schätzen weiß. Die alten, wohl bekannten Plastik-Halbschalen-Jerkbaits haben abgedankt!

 

Sie machen Platz für ROLF & ULF!

Fakten

  • handgefertigt und austariert
  •  wasserfester Kunststoff-Körper
  •  durchgehende Drahtachse
  •  zwei Modelle in je drei Größen
  •  unterschiedliche Gewichtsklassen
  •  sinking & slow sinking

Nutzen

Da wir unsere Jerkbaits von Hand herstellen, können wir sie so austarieren, dass sie spielend leicht zu führen sind. Sie sind somit bestens für Jerkbait-Anfänger, aber auch für gestandene Profis geeignet.

 

Anders als die gängigen Holz-Köder, sind unsere Jerkbaits aus einem wasserfestem Kunststoff hergestellt. Durchbricht dein PB-Hecht mit seinen spitzen Zähnen die äußeren Schichten, kann sich der Köder nicht mit Wasser vollsaugen, sodass das Laufverhalten immer gleich bleibt.

 

Für unsere Jerkbaits verwenden wir eine vollständig durchgehende Drahtachse. Die Ösen sind also nicht eingeklebt (potenzielle Schwachstelle), sondern aus einem einzigen, stabilen Drahtgeflecht gebogen. Die Stabilität wurde erfolgreich durch GTs, Barracudas und Co. getestet.

 

Möchtest du einen flüchtenden Beutefisch imitieren? Oder lieber krank und verletzt? Unsere zwei Jerkbait-Modelle lassen dir alle Möglichkeiten offen.


Jerkbait ROLF

Durch sein aggressives Laufverhalten, imitiert der krummrückige ROLF-Jerkbait einen fliehenden Beutefisch. Schnelle Rutenschläge lassen den ROLF zackig zu den Seiten ausbrechen, wodurch er lange über einen Hotspot gefischt werden kann. Das führt häufig dazu, dass der Zielfisch Hecht den ROLF aus seinem Revier verbeißen will und dadurch schlussendlich an's Band geht.

 

Der ROLF überzeugt jedoch auch bei der Führung über die Rolle. Bereits beim einfachen Einkurbeln der Schnur bricht er regelmäßig leicht aus der Bahn aus und kommt dem verschreckten Beutefisch sehr nah.

15 cm | ca. 80 g | sinking

12.5 cm | ca. 60 g | sinking

8 cm | ca. 22 g | sinking


Jerkbait ULF

Der geradrückige ULF gibt dem Hecht durch sein lethargisches und ruhiges Laufverhalten viel Zeit zum Beobachten seiner Beute. Als typischer Glider gebaut, bricht der ULF beim Rutenschlag seitlich aus und zieht eine lange Bahn, an deren Ende er einen Moment inne hält, um dann verführerisch-taumelnd abzusinken. Durch dieses Laufverhalten, imitiert der ULF einen kranken oder verletzten Beutefisch, der nicht mehr fliehen kann - eine einfache Jagd für Meister Esox.

 

Die nach unten versetzte Frontöse führt dazu, dass der ULF bei jedem Schlag ein Stückchen höher kommt. Gerade im Sommer kannst du ihn dadurch zuverlässig über hochgewachsene Krautbänke führen. Durch seine vergleichsweise langen Ausbruch-Bahnen eignet sich der ULF auch gut zum großflächigen Absuchen des Gewässers.

Tipp: Wirf den ULF aus, halte deine Rute ungefähr 90 Grad zur Wurfrichtung und mache eine Kurbelumdrehung - der ULF bricht nun in 100% der Fälle gleich aus.

16 cm | ca. 110 g | slow sinking

12.5 cm | ca. 60 g | slow sinking

8 cm | ca. 20 g | slow sinking


Vergleich ROLF/ULF

ROLF

  • durch aggressives Laufverhalten wird fliehender Beutefisch imitiert
  • bricht bei schneller Führung zackig zu den Seiten aus
  • kann dadurch lange über einen Hotspot gefischt werden (Revierverhalten Hecht)
  • hervorragendes Laufverhalten beim einfachen Einkurbeln der Schnur

ULF

  • kann sehr lethargisch und ruhig geführt werden und imitiert somit einen kranken oder verletzten Beutefisch
  • zieht beim Ausbruch lange Bahnen mit Trägheitsmoment und taumelnden Absinkbewegungen
  • oberflächennahe Führung durch veränderte Frontöse (Krautbänke)
  • äußerst zuverlässiges Laufverhalten bei Führung über die Rolle

Alle Jerkbaits werden von uns mit montierten Spitzenklasse-Drillingen aus dem Hause VMC ausgeliefert. Die Drillinge der Serie 7554 BN sind zweifach verstärkt, mit schwarzem Nickel beschichtet und äußerst scharf.

Zur Montage nutzen wir unsere eigenen rostfreien Flachstahl-Sprengringe.


Unser "Hechtgeprüft"-Siegel garantiert dir, dass mit diesem Köder nachweislich Hechte gefangen wurden. Die Hechtfängigkeit wird durch entsprechende Fangbilder oder durch unsere eigenen Erlebnisse am Wasser bestätigt.

Wenn du uns dabei hilfst, einen Köder ohne Siegel endlich als "hechtgeprüft" einzuordnen, so belohnen wir dich mit einem tollen Preis.


Seit unserer Gründung im Oktober 2016 konnten wir viele Raubfischangler von unseren Ködern überzeugen.

Wiederholungskäufern und Stammkunden haben wir um ihre Meinung gebeten und diese auch dankenswerter Weise erhalten. Einen Auszug daraus findest du im Fußbereich der Website.


Fragen & Antworten

Für welche Zielfische eignen sich eure Köder?

In erster Linie stellen wir mit unseren Ködern dem räuberischen Hecht nach. Das ist und bleibt für uns der Zielfisch Nr. 1, sodass wir bei der Entwicklung unserer Jerkbaits besonders auf die Hechtfängigkeit geachtet haben. Unsere 8 cm ROLF- und ULF-Jerkbaits bringen aber auch zuverlässig Barsche an's Band. Im Sommer stehen sie auch auf der Speisekarte des Rapfens.

 

 

Welche Ausrüstung benötige ich zum Führen der Jerkbaits?

Für die 8 cm Versionen reicht eine einfache Spinnrute sowie Stationärrolle vollkommen aus. Für die mittleren (12.5 cm) und großen Jerkbaits empfehlen wir eine jerkbaitfähige Rute sowie eine Multirolle, da die beim klassischen Jerken freigesetzten Kräfte eine Stationärrolle beschädigen könnten. Die Multirolle ist diesbezüglich deutlich robuster. Führst du die Jerkbaits jedoch ausschließlich mit Kurbelumdrehungen, so kannst du auch beruhigt auf eine stationäre Rolle zurückgreifen. Eine geflochtene Schnur in entsprechender Stärke ist Pflicht. Wir persönlich benutzen Titanvorfächer, die wir mithilfe unserer eigenen Snaps und Wirbel selbst bauen.

 

Ich interessiere mich für ein Dekor, aber möchte es gern verändern/neu gestalten und schwerer/leichter machen. Geht das?

Als Ködermanufaktur ist es uns sehr leicht möglich, auf deine Wünsche einzugehen. So können wir ein speziell von dir entwickeltes Dekor auf unsere Köder aufbringen und das Wurfgewicht bzw. das Sinkverhalten nach deinen Wünschen anpassen. Das alles machen wir zur Zeit noch ohne Aufpreis, sodass du lediglich den üblichen Köderpreis bezahlst.

Das Schwarze Brett

Bonus

Newsletter

Erhalte das Vorkaufsrecht auf neue Produkte, indem du 24 Stunden vorher davon erfährst!

Melde dich jetzt bei unserem Newsletter an!

Praxishandbuch

Pflicht

Forge of Lures GbR

Inh. André Rogge, Riccardo Holz

Mühlenstraße 6

14728 Kleßen-Görne

USt-IdNr.: DE310344023

 

Tel.: 0162 23 95 98 2

Mail: info@forge-of-lures.com

"Handgemachte Kunstköder für Angelfreunde, die nicht protzen müssen, es aber dennoch gern tun"

Kür

Wir versenden mit

Wir versenden mit DHL

versichert & Sendungsverfolgung

Zahlungsmöglichkeiten

Logo PayPal
schnell & bequem
Logo Vorkasse
Überweisung
Logo Barzahlung
Bar auf die Hand

Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei
Initiative: Fairness im Handel

Mitglied der Initiative "Fairness im Handel".
Informationen zur Initiative: https://www.fairness-im-handel.de

Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei